TU Berlin

Career ServiceAusschreibung 2020/2021

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Ausschreibung Deutschlandstipendium 2020/2021

Bitte beachten Sie die allgemeinen Informationen zur Bewerbung.

Ihre weiteren Fragen zur Online-Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich an: dstip.bewerbung[at]career.tu-berlin.de

Anzahl zu vergebener Stipendien

Im aktuellen 9. Förderjahr 2019/2020 konnten an der TU Berlin insgesamt 138 Deutschlandstipendien vergeben werden. Für das anstehende 10. Förderjahr 2020/2021 sind deutlich weniger Stipendien zu erwarten, da infolge der Corona-Pandemie mit einem Rückgang der Spenden von Förderinnen und Förderern zu rechnen ist. Wir gehen derzeit von ca. 80 bis 100 Stipendien aus und werden diese Angabe laufend aktualisieren.
Wir bitten zu beachten, dass bei der Vergabe der Stipendien zunächst die Stipendiat*innen berücksichtigt werden, die bereits im 9. Förderjahr gefördert wurden und die die Leistungs- und Eignungskriterien für eine Verlängerung des Stipendiums erfüllen (vgl. § 6 Abs. 2 StipG, § 3 StipV). Daher wird nur ein kleinerer Anteil der Stipendien an Neubewerber*innen vergeben werden können.

Zweckbindungen

Förderinnen und Förderer können ihre Zuwendung an eine fachliche Zweckbindung (Studiengang, Fachrichtung) knüpfen. Neben solchen zweckgebundenen Stipendien werden auch zweckfreie Stipendien vergeben, die für alle Studiengänge offen sind.
Für das 10. Förderjahr 2020/2021 erwarten wir derzeit folgende Zweckbindungen (Änderungen vorbehalten):

Architektur, Bauingenieurwesen, Biotechnologie, Chemie, Chemieingenieurwesen, Computational Engineering Science (Informationstechnik im Maschinenwesen) - Schwerpunkt Prozesstechnik, Deutsch als Fremd- und Fachsprache, Elektrotechnik, Energie- und Prozesstechnik, Energie- und Verfahrenstechnik, Environmental Planning, Fahrzeugtechnik, Geschichte und Kultur der Wissenschaft und Technik, Human Factors, (Technische) Informatik, Lebensmitteltechnologie, Maschinenbau, Medieninformatik, Nachhaltiges Management, Physik, Physikalische Ingenieurwissenschaft, Process Energy and Environmental Systems Engineering (PEESE), Produktionstechnik, Regenerative Energiesysteme, Stadtökologie (Urban Ecosystem Sciences), Verkehrswesen, Werkstoffwissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen

Ihr Weg zur Online-Bewerbung

Am Ende dieser Seite finden Sie mit Start der Bewerbungsphase ab 17. Juni 2020 den Link zu unserem Bewerbungsportal. Bitte beachten Sie vor Beginn Ihrer Bewerbung nachfolgende Hinweise und unsere FAQs zum Bewerbungsportal (in der rechten Spalte zum Download)! Das Bewerbungsportal ist bis einschließlich 15. Juli 2020 geöffnet.

Hinweise zum Bewerbungsportal - bitte beachten

  • Zu Beginn der Bewerbung ist eine einmalige Registrierung erforderlich.
  • Nach erfolgter Registrierung können Sie Ihre Bewerbung jederzeit speichern und zu einem späteren Zeitpunkt vervollständigen bzw. bearbeiten.
  • ACHTUNG! Ihre Bewerbung gilt erst dann als fristgerecht eingereicht, wenn Sie diese über den Button "Bewerbung abgeben" gesendet haben. Nach erfolgreicher Übermittlung Ihrer Daten erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail. Falls Sie nachträgliche Änderungen einfügen möchten, müssen Sie diese danach erneut über den Button "Änderungen speichern" senden.
  • Sollten Sie Probleme mit dem Upload der PDF-Dateien haben, lesen Sie bitte die nebenstehend zur Verfügung gestellte Datei "FAQs zur Bewerbung".
  • Das Bewerbungsportal steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Eine Anleitung steht nebenstehend als PDF zum Download zur Verfügung, eine englischsprachige Anleitung entsprechend auf der englischen Version dieser Seite.
  • Nach Ende des Bewerbungszeitraums haben Sie keinen Zugriff mehr auf Ihre Bewerbung. Bitte denken Sie daran, Ihre Bewerbung auch für Ihre eigene Ablage zu speichern. Dafür können Sie sie im pdf- Format herunterladen.

Wichtige Hinweise zur Online-Bewerbung

  • Zu spät oder unvollständig eingegangene Bewerbungen werden nicht berücksichtigt und führen zu einer Ablehnung. Eine Verlängerung der Bewerbungsfrist ist nicht möglich. Bewerbungen, die unvollständig oder nicht formgerecht vorliegen, nehmen nicht am Auswahlverfahren teil.
  • Bitte sorgen Sie in Ihrem eigenen Interesse dafür, dass Sie immer Ihre aktuelle Korrespondenzadresse und E-Mail-Adresse angeben (auch mit dem Namen derjenigen Person, bei der Sie eventuell wohnen bzw. mit der Wohnheim- oder Zimmernummer). Für Fehler oder Fristversäumnisse, die durch fehlerhafte Angaben entstehen, sind Sie selbst verantwortlich.
  • Es liegt in Ihrer Verantwortung, sich über die Bewerbungsanforderungen zum Deutschlandstipendium an der TU Berlin zu informieren und eine entsprechend frist- und formgerechte Bewerbung einzureichen. Es besteht kein Anspruch auf Benachrichtigung über eine unvollständige bzw. fehlerhafte Bewerbung.
  • Beachten Sie bitte, dass für das Ausfüllen der Anträge sowie für die Form und den Umfang der einzureichenden Unterlagen ausschließlich die Informationen aus der Geschäftsstelle Deutschlandstipendium gelten (und nicht eventuell abweichende Informationen anderer Stellen).

Einzureichende Unterlagen

Eine Übersicht der Unterlagen, die Sie während der Online-Bewerbung hochladen müssen, finden Sie auf der Seite Bewerbung sowie in der nebenstehend als Download verfügbaren Datei "Einzureichende Nachweise".
Bitte beachten sie, dass Nachweise nur im pdf-Format mit jeweils max. 3 MB pro Datei hochgeladen werden können.

Auswahlkriterien und -prozess

Informationen zu Auswahlkriterien, zur Auswahlkommission und dem zeitlichen Rahmen finden Sie auf der Seite Bewerbung. Bitte beachten Sie auch die Termine und Fristen im Deutschlandstipendium.

Nach oben

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe