direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Deutschlandstipendium: FAQ

Im Folgenden finden Sie wesentliche Fragen und Antworten zum Deutschlandstipendium an der TU Berlin. Bitte beachten Sie darüber hinaus die FAQ auf der Webseite zum Deutschlandstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung [1] (BMBF).

Deutschlandstipendium an der TU Berlin

  • Anzahl der Stipendien an der TU Berlin
  • Auslandsaufenthalt
  • Ausländische Studierende
  • Auswahlkommission
  • Auswahlkriterien
  • BAföG, Kindergeld, Wohngeld, andere Sozialleistungen
  • Beendigung der Förderung (frühzeitig)
  • Beurlaubung
  • Bewerbung für das Deutschlandstipendium
  • Bewilligung des Deutschlandstipendiums
  • Corona-Pandemie-Auswirkungen
  • Doppelförderung
  • Erstsemester/ Studienbewerber*innen
  • Fachrichtungs- oder Hochschulwechsel
  • Fördererinnen und Förderer
  • Förder(höchst)dauer
  • Förderart und -umfang
  • Fördervoraussetzungen
  • Gesetze und Verordnungen
  • Krankenversicherung
  • Leistungsüberprüfung
  • Promotionsstudierende
  • Rechtsanspruch
  • Steuerliche Behandlung des Stipendiums
  • Studienkolleg
  • Teilzeitstudium
  • Wohngeld
  • Zweckbindung
  • Zweitstudium

Anzahl der Stipendien an der TU Berlin

Wie viele Deutschlandstipendien werden an der TU Berlin vergeben?

In den letzten Jahren wurden regelmäßig knapp über 100 Stipendien pro Förderjahr vergeben. Die Zahl kann sich in jedem Jahr ändern. Genauere Angaben zum bevorstehenden Förderjahr sind in der Ausschreibung zu finden, die in der Regel zu Beginn des Sommersemesters veröffentlicht wird.

FAQ-Liste

Auslandsaufenthalt

Wird das Deutschlandstipendium während eines studienfachbezogenen Auslandsaufenthaltes weitergezahlt?

Ein studienfachbezogener Auslandsaufenthalt kann nur gefördert werden, wenn für die Dauer des Auslandsaufenthaltes kein anderes begabungs- und leistungsabhängiges Stipendium (z.B. DAAD-Vollstipendium) bezogen wird.

Sofern Sie durch ein DAAD-Vollstipendium gefördert werden können, gibt es die Möglichkeit der 'Beurlaubung' vom Deutschlandstipendium auf Antrag. Für die Dauer des DAAD-Vollstipendiums kann die Zahlung des Deutschlandstipendiums eingestellt werden. Der gleichzeitige Bezug des Deutschlandstipendiums mit einem DAAD-Teilstipendium ist allerdings problemlos möglich. Ebenso zulässig sind in der Regel Mobilitätsbeihilfen (z.B. ERASMUS, PROMOS).

In jedem Fall ist es unbedingt erforderlich, dass Sie die Geschäftsstelle Deutschlandstipendium über Ihren Auslandsaufenthalt unaufgefordert in Kenntnis setzen.

Eine Übersicht über Stipendien, deren gleichzeitiger Bezug mit dem Deutschlandstipendium zulässig ist, finden Sie im Absatz "Doppelförderung".

FAQ-Liste

Ausländische Studierende

Können sich auch ausländische Studierende um ein Deutschlandstipendium bewerben?

Ja. Ausländische Studierende und Studienbewerber*innen der TU Berlin können sich gleichermaßen um ein Deutschlandstipendium bewerben.

FAQ-Liste

Auswahlkommission

Wer entscheidet über die Vergabe der Stipendien?

Die Auswahl der Stipendiat*innen obliegt der Auswahlkommission Deutschlandstipendium der TU Berlin. In der Kommission sind zwei Mitglieder pro Fakultät vertreten: jeweils ein*e Professor*in sowie ein*e akademische*r Mitarbeiter*in (vgl. § 7 Richtlinie der TU Berlin zur Vergabe von Deutschlandstipendien).

Auf Grundlage aller vorliegenden und vollständigen Informationen der Bewerbungen wählt die Auswahlkommission gemäß den Kriterien des Stipendienprogramm-Gesetzes und der Stipendienprogramm-Verordnung (StipG, StipV) sowie der Richtlinie der TU Berlin zur Vergabe von Deutschlandstipendien nach den folgenden Auswahlkriterien aus:

  • hervorragende Leistungen in Studium und Schule
  • besonderes Engagement sowie besondere Erfolge
  • besondere familiäre/biografische Umstände und Herausforderungen

Die Entscheidung über die Vergabe der Stipendien erfolgt auf Grundlage der anonymisierten Bewerbungsunterlagen. Förderinnen und Förderer sind nicht in den Auswahlprozess involviert.

FAQ-Liste

Auswahlkriterien

Nach welchen Kriterien wird über die Vergabe der Deutschlandstipendien entschieden?

Die Stipendien werden nach Begabung und Leistung vergeben. Neben den bisher erbrachten Leistungen und dem bisherigen persönlichen Werdegang sollen auch gesellschaftliches Engagement, die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder besondere soziale, familiäre oder persönliche Umstände und Herausforderungen berücksichtigt werden, die sich beispielsweise aus der familiären Herkunft und Situation, einem Migrationshintergrund oder einer Geflüchtetenbiografie ergeben.

(vgl. § 3 StipG und insbesondere  § 8 Abs. 2 Richtlinie der TU Berlin zur Vergabe von Deutschlandstipendien)

FAQ-Liste

BAföG, Kindergeld, Wohngeld, andere Sozialleistungen

Erfolgt eine Anrechnung des Deutschlandstipendiums auf mein BAföG?

Zu Fragen bezüglich Sozialleistungen und Unterhalt beachten Sie bitte die Informationen im FAQ auf der Webseite zum Deutschlandstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

FAQ-Liste

Beendigung der Förderung (frühzeitig)

In welchen Fällen endet die Förderung durch das Deutschlandstipendium frühzeitig (d.h. innerhalb der zwei Semester des Bewilligungszeitraums)?

Gemäß § 8 StipG gilt: Die Förderung wird zum Ende desjenigen Monats eingestellt, in welchem der/die Stipendiat*in

  • die Hochschulausbildung erfolgreich beendet hat; dies ist der Fall, wenn das Gesamtergebnis des erfolgreich abgeschlossenen Ausbildungsabschnitts der Stipendiatin/ dem Stipendiaten bekannt gegeben wird, spätestens jedoch mit Ablauf des zweiten Monats nach dem Monat, in dem der letzte Prüfungsteil abgelegt wurde;
  • die Fachrichtung gewechselt hat,
  • das Studium abgebrochen hat oder
  • exmatrikuliert wurde.

FAQ-Liste

Beurlaubung

Wird das Deutschlandstipendium im Falle einer Beurlaubung weitergezahlt?

Sofern ein studienbezogener Auslandsaufenthalt oder ein Pflichtpraktikum den Grund für die Beurlaubung darstellt, ist eine Förderung trotz Beurlaubung in der Regel möglich. Eine Auszahlung der Stipendienrate wird für jeden Monat der Beurlaubung geprüft.

FAQ-Liste

Bewerbung für das Deutschlandstipendium

Wann ist eine Bewerbung für das Deutschlandstipendium an der TU Berlin möglich?

Das Deutschlandstipendium wird an der TU Berlin ausschließlich zum Wintersemester vergeben. Der Bewerbungszeitraum liegt im Sommersemester davor. Alle wichtigen Informationen zur Bewerbung (z.B. Voraussetzungen, Ablauf der Bewerbung, einzureichende Unterlagen) finden Sie auf unserer Webseite unter dem Menüpunkt Bewerbung.

FAQ-Liste

Bewilligung des Deutschlandstipendiums

Wie und wann erfahre ich, ob meine Bewerbung für das Deutschlandstipendium erfolgreich war oder nicht?

Die Ergebnisse des Auswahlprozesses der Stipendiat*innen werden in der Regel zu Beginn des Wintersemesters bekannt gegeben. Alle Bewerber*innen erhalten einen schriftlichen Zusage- oder Absagebescheid per Post. Da dies ein mehrstufiges Verfahren mit eventuellen Nachrückplätzen ist, dauert das einige Zeit und nicht alle Bescheide können zum gleichen Zeitpunkt versendet werden. Aktuelle Informationen sind auch auf der Website unter dem Menüpunkt Termine und Fristen zu finden.

Wir bitten von Nachfragen zum Stand der Bewerbung abzusehen.

FAQ-Liste

Corona-Pandemie-Auswirkungen

Inwieweit wirkt sich die besondere Regelung für das Berliner Sommersemester 2020 auf den Bezug des Deutschlandstipendiums aus?

Die Senatskanzlei Wissenschaft und Forschung Berlin hat festgelegt, dass das Sommersemester 2020 nicht auf die Fachstudienzeit angerechnet wird. Für Studierende, die im Sommersemester nicht alle eingeplanten Lehrveranstaltungen belegen und Prüfungen ableisten können, wirkt sich dies bezüglich der Einhaltung der Regelstudienzeit nicht nachteilig aus (vgl. Pressemitteilung der Senatskanzlei Wissenschaft und Forschung Berlin, LKRP, vom 03.04.2020).

Für das Deutschlandstipendium bedeutet dies: Durch die Nichtanrechnung des Sommersemesters 2020 auf die Fachstudienzeit verschiebt sich auch die Erreichung des Endes der Regelstudienzeit entsprechend, mit der Folge, dass sich hierdurch auch die der Förderhöchstdauer entsprechenden Zeiträume, welche sich nach der Regelstudienzeit des jeweiligen Studiengangs richten, terminlich verschieben.

FAQ-Liste

Doppelförderung

Ist der gleichzeitige Bezug zweier oder mehrerer Stipendien möglich?

Der gleichzeitige Bezug zweier oder mehrerer begabungs- und leistungsabhängiger materieller Förderungen ist nicht möglich. Beläuft sich die monatliche Summe der begabungs- und leistungsabhängigen Förderung auf einen Betrag von weniger als 30 Euro im durchschnittlichen Monatsmittel, ist ein gleichzeitiger Bezug der Stipendien jedoch zulässig.

Hier finden Sie eine Übersicht des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) darüber, welche Stipendienprogramme gleichzeitig mit dem Deutschlandstipendium bezogen werden dürfen und welche nicht.

Im Falle einer unzulässigen Doppelförderung müssen Sie sich für eines der Stipendien entscheiden.

Sollten Sie an einem Stipendienprogramm teilnehmen (wollen), das dort noch nicht gelistet ist, wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle Deutschlandstipendium.

Spezieller Hinweis nur für Studierende am Zentralinstitut und Campus El Gouna der TU Berlin:

Bitte beachten Sie, dass eine gleichzeitige Förderung durch das Deutschlandstipendium und das DAAD-Surplace-Stipendium nicht zulässig ist. Ein gleichzeitiger Bezug des Deutschlandstipendiums und des Stipendiums der Sawiris Foundation ist nach gegenwärtigem Stand möglich.

FAQ-Liste

Erstsemester/ Studienbewerber*innen

Ich beginne mein Studium im kommenden Wintersemester. Kann ich mich als Studienanfänger*in auch um ein Deutschlandstipendium bewerben?

Ja. Eine Bewerbung um ein Deutschlandstipendium ist auch für Studienanfänger*innen möglich. Wenn Sie sich an mehreren Hochschulen um einen Studienplatz bewerben, ist jedoch auch eine Bewerbung für ein Deutschlandstipendium für die jeweilige Hochschule notwendig. Wenn Sie sich für verschiedene Studiengänge an der TU Berlin beworben haben, müssen Sie auch für jeden Studiengang eine separate Bewerbung um das Deutschlandstipendium einreichen. Grundsätzlich ist für die Vergabe eines Deutschlandstipendiums an der TU Berlin eine gültige Immatrikulation für das dem Bewerbungszeitraum folgende Wintersemester in dem in der Stipendienbewerbung angegebenen Studiengang erforderlich.

FAQ-Liste

Fachrichtungs- oder Hochschulwechsel

Ich plane einen Wechsel meines Studiengangs. Hat ein Fachrichtungswechsel Auswirkungen auf mein Deutschlandstipendium?

Ja. Da das Stipendium unter Berücksichtigung Ihres Studiengangs vergeben wird, endet die Förderung zum Ende des Monats, in dem Sie die Fachrichtung gewechselt haben.

Ich plane einen Wechsel der Hochschule. Hat mein Hochschulwechsel Auswirkungen auf mein Stipendium?

Ja. Wechselt der/die Stipendiat*in während des Bewilligungszeitraums die Hochschule, wird das Stipendium entsprechend der Bewilligung für ein Semester weitergezahlt.

FAQ-Liste

Fördererinnen und Förderer

Wer stiftet Deutschlandstipendien an der TU Berlin?

Eine Liste der Fördererinnen und Förderer in der aktuellen Förderperiode finden Sie hier.

FAQ-Liste

Förder(höchst)dauer

Wie lange kann ich das Deutschlandstipendium (höchstens) bekommen?

Die Förderhöchstdauer richtet sich nach der Regelstudienzeit im jeweiligen Studiengang. Die Bewilligung für ein Stipendium erfolgt zunächst für ein Jahr und kann maximal die Dauer der Regelstudienzeit umfassen.

Einmal pro Jahr werden im Zuge der sogenannten Leistungsüberprüfung die Voraussetzungen  für eine Weiterförderung und somit die Verlängerung des Deutschlandstipendiums überprüft.

FAQ-Liste

Förderart und -umfang

Wie hoch ist die Stipendienzahlung und wie wird das Stipendium finanziert?

Die Höhe des Deutschlandstipendiums beträgt monatlich 300 Euro und wird zunächst für 12 Monate bewilligt. 150 Euro der monatlichen Förderung werden von privaten Förderinnen und Förderern (Unternehmen, Stiftungen, Vereine sowie Privatpersonen) finanziert, die anderen 150 Euro finanziert die Bundesregierung. Näheres finden Sie auf unserer Webseite unter dem Menüpunkt Programm [2].
Inwieweit über die finanzielle Förderung hinaus auch eine ideelle Förderung erfolgt (z.B. durch das Stipendiat*innen-Netzwerk sowie den Austausch mit Förderinnen und Förderern), obliegt den Beteiligten und ist individuell und freiwillig.

Müssen Stipendiengelder nach Ablauf der Förderung zurückgezahlt werden?

Nein. Im Grundsatz müssen (im Gegensatz zum BAföG) Stipendiengelder nicht zurückgezahlt werden. In Einzelfällen kann es zur Rückforderung von Stipendienraten kommen, wenn etwa durch unzulässige Doppelförderung oder Verletzung der Mitwirkungspflichten der Stipendiat*innen (z.B. bei vorzeitiger Beendigung des Studiums) Überzahlungen entstanden sind.

FAQ-Liste

Fördervoraussetzungen

Wer kann sich um ein Deutschlandstipendium bewerben bzw. was sind die Voraussetzungen für eine Förderung?

Bewerben können sich:

  • ordentliche Studierende im Bachelor- und Masterstudium, die zum Beginn des Bewilligungszeitraumes, d.h. im bevorstehenden Wintersemester, an der TU Berlin immatrikuliert sind und in der Regel noch mindestens zwei Semester in der Regelstudienzeit studieren;
  • Studienanfänger*innen, die sich zum Wintersemester für ein Studium an der TU Berlin beworben haben und ihr Studium beginnen werden.

Auch ein Zweit- oder Ergänzungsstudium ist förderfähig.
Das Deutschlandstipendium richtet sich jedoch nicht an Studierende im Promotionsstudium.

FAQ-Liste

Gesetze und Verordnungen

Welche Gesetze gelten für das Deutschlandstipendium an der TU Berlin?

Den rechtlichen Rahmen für das Stipendienprogramm an der TU Berlin bilden das Stipendienprogramm-Gesetz (StipG), die Stipendienprogramm-Verordnung (StipV) [3] sowie die Richtlinie der Technischen Universität Berlin zur Vergabe von Deutschlandstipendien.

FAQ-Liste

Krankenversicherung

Hat das Deutschlandstipendium Auswirkungen auf den Beitrag der gesetzlichen Krankenversicherung?

Das Deutschlandstipendium hat keine Auswirkungen auf den Beitrag in der gesetzlichen Krankenversicherung, solange die Stipendiatin oder der Stipendiat in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert ist (in der Regel bis zum Abschluss des 14. Fachsemesters bzw. des 30. Lebensjahres). Anders liegt der Fall, wenn die Stipendiatin oder der Stipendiat (anschließend) als freiwilliges Mitglied versichert ist. Für freiwillige Mitglieder hat der Gesetzgeber die Erhebung von Mindestbeiträgen vorgeschrieben. Überschreiten die beitragspflichtigen Einnahmen der Versicherten (hierzu gehören auch Stipendien) eine vom Gesetzgeber vorgegebene Bemessungsgrundlage, sind die entsprechenden Einnahmen beitragspflichtig.

(vgl. FAQ auf der Webseite zum Deutschlandstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung [4]).

FAQ-Liste

Leistungsüberprüfung

Was ist eine Leistungsüberprüfung?

Die Hochschulen prüfen mindestens einmal jährlich, ob die Begabung und Leistung der Stipendiat*innen eine Fortgewähr des Stipendiums rechtfertigt. Sie legen hierzu im Bewilligungsbescheid den Zeitpunkt und die Art der Nachweise fest, welche die Stipendiat*innen erbringen hierfür müssen. Besondere persönliche oder familiäre Umstände, unter denen die Leistung erbracht wurde, werden berücksichtigt. (vgl. § 3 StipV).

Die Leistungsüberprüfung an der TU Berlin erfolgt in der Regel von Mitte Mai bis Mitte Juni unter Berücksichtigung der im vorangegangenen Wintersemester erbrachten Prüfungsleistungen. Gegenwärtig sind mindestens 20 ECTS nachzuweisen. Weitere Informationen erhalten die Stipendiat*innen sowohl mit dem Bewilligungsbescheid als auch mit einer nochmaligen Aufforderung vor Beginn der Leistungsüberprüfung.

FAQ-Liste

Promotionsstudierende

Ist eine Förderung durch das Deutschlandstipendium auch für Promotionsstudierende möglich?

Nein. Eine Förderung von Promotionsstudierenden ist nicht möglich.

FAQ-Liste

Rechtsanspruch

Gibt es einen rechtlichen Anspruch auf die Gewährung eines Deutschlandstipendiums?

Nein. Ein rechtlicher Anspruch auf die Gewährung des Deutschlandstipendiums besteht nicht. Es obliegt den Hochschulen, ob sie das Deutschlandstipendium anbieten. An der TU Berlin trifft die Auswahlkommission die Entscheidung über die Vergabe der Stipendien. Die Entscheidung erfolgt unter Berücksichtigung der festgelegten Auswahlkriterien und auf Grundlage der Gesetze und Verordnungen.

FAQ-Liste

Steuerliche Behandlung des Stipendiums

Wird das Deutschlandstipendium als steuerabgabepflichtiges Einkommen behandelt?

Nein. Das Deutschlandstipendium an der TU Berlin wird nicht als steuerabgabepflichtiges Einkommen behandelt. Als Bescheinigung für das Finanzamt reichen Sie bitte den Bewilligungsbescheid für das Deutschlandstipendium ein (auf Seite 2, oberster Absatz, wird die Steuerfreiheit erwähnt).

 

FAQ-Liste

Studienkolleg

Können Teilnehmer*innen des Studienkollegs durch das Deutschlandstipendium gefördert werden?

Nein. Eine Förderung von Teilnehmer*innen des Studienkollegs ist nicht möglich, da nur ordentliche Studierende in Bachelor- und Masterstudiengängen gefördert werden können (siehe auch den Absatz Fördervoraussetzungen). Das Studienkolleg hingegen dient der Durchführung von Vorbereitungslehrgängen und Prüfungen für Studienbewerber*innen, die zusätzliche Leistungsnachweise zur Anerkennung ihrer Studienbefähigung zu erbringen haben.

Es besteht jedoch die Möglichkeit, sich bei einem anschließenden Studienwunsch an der TU Berlin um einen Studienplatz zu bewerben und separat eine Bewerbung um das Deutschlandstipendium einzureichen (siehe auch den Absatz Erstsemester/ Studienbewerber*innen).

FAQ-Liste

Teilzeitstudium

Sind auch Teilzeitstudiengänge durch das Deutschlandstipendium förderfähig?

Ja. Auch Teilzeitstudierende können sich um ein Deutschlandstipendium bewerben.

FAQ-Liste

Wohngeld

Ist ein gleichzeitiger Bezug von Wohngeld neben dem Deutschlandstipendium zulässig?

Ja, ein gleichzeitiger Bezug von Wohngeld zusätzlich zum Deutschlandstipendium ist möglich. Wohngeldbezieher müssen allerdings berücksichtigen, dass die Hälfte des Stipendiums bei der Berechnung des Jahreseinkommens Berücksichtigung findet. Bei Unklarheiten fragen Sie bitte die für Sie zuständige Wohngeldstelle.

FAQ-Liste

Zweckbindung

Was bedeutet es, wenn das Deutschlandstipendium mit einer Zweckbindung vergeben wird?

Förderinnen und Förderer können ihre Zuwendung an eine fachliche Zweckbindung (Studiengang, Fachrichtung) knüpfen. Neben solchen zweckgebundenen Stipendien werden auch zweckfreie Stipendien vergeben, die für alle Studiengänge offen sind. Eine Übersicht der für das bevorstehende Förderjahr zu erwartenden Zweckbindungen finden Sie in der jährlichen Ausschreibung.

FAQ-Liste

Zweitstudium

Kann ein Zweitstudium auch durch das Deutschlandstipendium gefördert werden?

Ja. Auch ein Zweitstudium ist förderfähig.

FAQ-Liste

Projektleitung

Kirsty Otto (IF 5)
+49 (0)30 314-25309
Ernst-Ruska-Gebäude
Raum ER 381
E-Mail-Anfrage [5]

Geschäftsstelle

Diana Lange (IF 6)
+49 (0)30 314-26443
Ernst-Ruska-Gebäude
Raum ER 381
E-Mail-Anfrage [6]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008