direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lupe

Deutschlandstipendium - Talent trifft Förderung

Seit Start des Programms konnten insgesamt 1.190 Studierende der TU Berlin mit einem Deutschlandstipendium gefördert werden, davon 131 im aktuellen Förderjahr 2021/2022. Die Deutschlandstipendien werden an leistungsstarke und engagierte Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen vergeben.

Die Stipendiat*innen erhalten für mindestens ein Jahr 300 Euro monatlich - finanziert je zur Hälfte durch private Förderinnen und Förderer (Unternehmen, Stiftungen und Vereine, Privatpersonen) und durch den Bund. Die Förderung ist einkommensunabhängig und wird nicht auf das BAföG angerechnet.

Aktuelles

Der Bewerbungszeitraum für das bevorstehende Förderjahr 2022/2023 ist beendet. Bewerbungen waren vom 15. Juni 2022 bis 11. Juli 2022 möglich. Der Zeitplan für den Bewerbungs- und Vergabeprozess kann unter "Termine und Fristen" eingesehen werden und wird laufend aktualisiert. Die nächste Bewerbungsrunde findet voraussichtlich im Sommersemester 2023 statt. Nähere Informationen zu Voraussetzungen und Verfahren sind auf der Seite "Bewerbung" zu finden.

Einen Einblick in das Deutschlandstipendium und die Erfahrungen in der Förderung geben die Stipendiat*innen in einer Interviewreihe, initiiert und umgesetzt durch die AG Öffentlichkeit.

Ehemalige und aktuelle Stipendiat*innen engagieren sich als Mission DStip für das Deutschlandstipendium - mit Veranstaltungsangeboten für Stipendiat*innen und als Fördernde.

(Stand: 20.07.2022)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Projektleitung

Kirsty Otto (IF 5)
+49 (0)30 314-25309
Ernst-Ruska-Gebäude
Raum ER 381

Geschäftsstelle

Diana Lange (IF 6)
+49 (0)30 314-26443
Ernst-Ruska-Gebäude
Raum ER 381

Leitung Career Service

Bettina Satory (IF)
+49 (0)30 314-25131
Ernst-Ruska-Gebäude
Raum ER 385