direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Mission DStip Movement - Engagement von Studierenden für Studierende

Lupe

Wie kann man dafür sorgen, dass mehr Studierende durch das Deutschlandstipendium gefördert werden? Selbst als Förderer aktiv werden! Diese Überlegung brachte einige Studierende der Studiengangsinitiative MInitiative im Jahr 2019 dazu, mit der Aktion "Mission DStip" ihr erstes Deutschlandstipendium speziell für Studierende des eigenen Studiengangs zu initiieren. Die Mission wurde ein Erfolg und die Methode seither Referenz für weitere Missionen über die Medieninformatik hinaus.

Verbindendes Ziel: Gruppen engagierter Studierender sollen ermutigt, befähigt und unterstützt werden, über ihre Missionen neue Deutschlandstipendien zu generieren. So wurde aus der ersten Aktion inzwischen das Mission DStip Movement, das immer mehr Menschen einbeziehen möchte und damit einmal mehr den Netzwerkgedanken des Deutschlandstipendiums aktiv umsetzt. Bis Ende 2021 konnten so berlinweit bereits sieben Deutschlandstipendien gestiftet werden.

Mission "TU-DStip" von und für Stipendiat*innen an der TU Berlin

Die erste Mission DStip außerhalb der MInitiative und Medieninformatik ist unter dem Titel "TU-DStip" erfolgreich gestartet. Anfang 2021 fand sich ein kleines Team zusammen, das sich zwei Ziele setzte: Förderung der Vernetzung der Stipendiat*innen sowie Fundraising unter den aktuellen Deutschlandstipendiat*innen der TU Berlin für ein weiteres Stipendium im neuen Förderjahr. Dafür schuf das Aktionsteam mit mehreren digitalen Stammtischen, einen Workshop und anderen Formaten den idealen Rahmen, in dem sich die Stipendiat*innen kennenlernen und austauschen können. Zugleich war damit der Grundstein für eine erfolgreiche Fundraising-Aktion gelegt. Bis zum Ende des Sommers hatten 19 ehemalige und aktuelle Stipendiat*innen des Förderjahres 2020/2021 insgesamt 1.800 Euro gespendet, sodass die Mission DStip ein neues Stipendium für das Förderjahr 2021/2022 stiften konnte. Aus Stipendiat*innen sind Fördernde geworden!

Doch damit ist die Mission längst nicht beendet, sondern geht in die nächste Runde: Zum Auftakt findet am 21. Februar 2022 wieder ein Stammtisch statt, zu dem alle aktuellen Stipendiat*innen des Förderjahres 2021/2022 ganz herzlich eingeladen sind. Nähere Informationen wurden per E-Mail verschickt.

Für die nächsten Monate gibt es bereits Überlegungen zu nächsten Aktivitäten. Wer mitmachen möchte oder eigene Ideen hat und Gleichgesinnte sucht, ist herzlich willkommen und kann sich an das Team der Mission DStip wenden - per E-Mail an mission-dstip[at]gmx.de.

 

Das Team der Geschäftsstelle Deutschlandstipendium an der TU Berlin unterstützt die Aktivitäten der Mission DStip, steht gern beratend zur Seite und sagt vor allem ganz herzlich danke für das überragende Engagement für das Deutschlandstipendium und die Stipendiat*innen der TU Berlin.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Mission DStip

Kontakt zum Team

Webseite

Projektleitung

Kirsty Otto (IF 5)
+49 (0)30 314-25309
Ernst-Ruska-Gebäude
Raum ER 381

Geschäftsstelle

Diana Lange (IF 6)
+49 (0)30 314-26443
Ernst-Ruska-Gebäude
Raum ER 381